Überholte OpenWhois-Regel aus SpamAssassin schmeißen

Die OpenWhois-Regel für SpamAssassin ist leider schon seit geraumer Zeit ein Schuss ins Knie, ist aber noch immer in den Standardregeln von Univentions SpamAssassin. Zwar kann man sich mittels sa-update auch auf Univention Servern die aktuellen Regeln für SpamAssassin herunterladen, dies bleibt aber ohne manuelle Eingriffe wirkungslos. Am einfachsten ist es, die Regeln in den spezifischen Ordner zu kopieren und dann SpamAssassin und Amavis neu zu starten:

sa-update
cp /var/lib/spamassassin/3.002005/updates_spamassassin_org/* 
   /usr/share/spamassassin/
/etc/init.d/spamassassin restart
/etc/init.d/amavis restart

… und zukünftig werden noch weniger E-Mails irrtümlich als Spam gekennzeichnet. Da bei uns nun schon seit über einem Jahr ganz offensichtlich der Wert um 1,13 Punkte überhöht wahr und wir dennoch eine sehr gute Erkennungsrate hatten, können wir die erforderliche Punktzahl im Umkehrschluss zumindest auf einem Server von fünf auf vier senken.

ucr set mail/antispam/requiredhits="4.0"
/etc/init.d/spamassassin restart
/etc/init.d/amavis restart

Zuletzt noch ein kleiner Tipp für Opera M2-Benutzer wie mich: Opera M2 kann zwar leider die von SpamAssassin gesetzten Header nicht direkt auswerten, jedoch kann man Filter einrichten, die nach Kopfzeilen suchen, deren Inhalt einem regulären Ausdruck entsprechen. Eine einfache und bebilderte Anleitung findet man z.B. beim regionalen Rechenzentrum Erlangen. Ich selbst aber setze einen selbst gebauten regulären Ausdruck ein:

Yes, score=[0-9]+.[0-9]+( (required|tests|tagged_above){1,1}=-?[0-9]+
(.[0-9]+)?)+

Der Vorteil gegenüber der Methode des RRZE ist, dass mein Filter wesentlich treffsicherer agiert. Und im Gegensatz zum eingebauten Spamfilter von M2 kann man bei eigenen Filtern angeben, dass gefilterte Nachrichten als gefiltert markiert werden sollen, was effektiv dazu führt, dass sie aus dem “Ungelesen”-Filter verschwinden. Für mich stellt dies eine essentielle Verbesserung dar. Es kann notwendig sein, dass ein Header, damit er vom Filter durchsucht wird, erst der Header-Liste hinzugefügt werden muss. Dazu öffnet man eine beliebige E-Mail, klickt rechts auf in den Kopf-Bereich (dort, wo “Von:”, “An:”, etc. stehen) und dann auf “Anpassen”. Im sich öffnenden Optionsfenster kann man Kopfzeilennamen hinzufügen. Für die oben genannte Regel wäre dies z.B. X-Spam-Status.